Über den Weiherkopf - Ochsenkopf zum Riedbergerhorn im Spätherbst

Für diese Tour sind wir mit dem Auto nach Bolsterlang gefahren. Mit dem ÖPNV, sprich mit dem Bus kann man Bolsterlang und die Hörnerbahn ebenfalls gut erreichen.

Bei Nässe ist der Weg abzuraten. Festes Schuhwerk, Trittsicherheit sind notwendig. Gesamtgehzeit liegt bei ca. 4 Std.

Wenige Meter nach der Bergstation führt der Weg steil bergauf auf den Weiherkopf. (ca. 20 Min.) Vom Gipfel geniesst man eine herrliche Aussicht auf die Allgäuer Voralpen.

Über einen breiten Grat in Richtung Osten steigt der Weg über Wurzeln abwärts, um anschliessend wieder hinauf auf den Ochsenkopf zu leiten. (ca. 40 Min.)

Der Abstieg vom Ochsenkopf verläuft über hübsche Hochmoore.

 Bild oben: Heidelbeeren am Wegesrand Bild li.: Bei der Wetterlage war der Andrang am Ochsenkopf entsprechend.
 Blick auf das Riedbergerhorn  Felspassage kurz vor dem Gipfel
Ziel erreicht! Der Abstieg vom Riedbergerhorn führte auf den Sattel zwischen Grasgehren und dem Bolgentalkessel. Von hier wieder zurück zum Schwabenhaus. Von dort nicht den Fahrweg nehmen, sondern direkt am Haus den Fußweg zurück zur Bergstation nehmen.
 
 

 

Drucken E-Mail

Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular