Zaumberg - Thaler Höhe - Salmaserhöhe - Kalzhofen - Oberstaufen

Ausgangspunkt: Zaumberg (alternativ von Bühl bei Immenstadt hinauf nach Zaumberg laufen)

Endpunkt: Oberstaufen

Gehzeit: ca. 4 Std.

Bild.re. oben: Die Siedelalpe befindet sich auf Höhe von Missen mit Blick auf die Berggruppe des Mittag.
Blick auf Immenstadt und den großen Alpsee auf dem weiteren Wanderweg Richtung Thaler Höhe.
Bild li.: Die Pfarr-Alpe 1050 m ü.M. -ab 1. Mai geöffnet - Montags Ruhetag            .

Wandertrilogie Allgäu

Das Zeichen der Wandertrilogie Blau/rot erscheint immer wieder auf den Wegweisern. Im Dreiklang mit der Natur 876 km Fernwandernetz für

  • Wiesengänger:388 km Der Wiesengänger wandert im Westen des Allgäus durch die Hügellandschaft oder im Osten und im Unter-allgäu durch die Terrassenlandschaft. Er ist ein naturverbundener Wandereinsteiger, der einfach nur genießen möchte. Er bevorzugt daher leichte, landschaftlich schöne Wege. Dabei trifft er auf Drumlins, Altmoränen und Moore. Der Wiesengänger läuft eher längere Etappen – auch mehr als 20 Kilometer pro Tag sind für ihn kein Problem.

  • Wasserläufer: 374 km Der Wasserläufer ist der Erlebniswanderer der Voralpenlandschaft. Er hat schon einen stärkeren Anspruch als der Wiesengänger, sucht aber keine Bergabenteuer. Die Wasserwege und kleinen Wasserfälle im Westen des Allgäus begeistern ihn ebenso, wie die zahlreichen Seen im Zentrum oder im Osten der Region.

  • Himmelsstürmer: 333 km Der Himmelsstürmer ist der sportlich ambitionierte Wanderer, der in der Gebirgslandschaft seine Fitness und Ausdauer testet. Abgeschiedenheit und Natur pur sucht er in den höheren, auch schrofferen Gebieten der Gipfelwelten des Allgäus. Gerne lässt er sich von einem erfahrenen Bergführer in die Geheimnisse dieser Gipfel einweihen oder zu einem versteckten Bergsee führen. Da er viele Höhenmeter überwindet, sind seine Tagesetappen kürzer.

Das neue Weitwandernetz erstreckt sich über 49 Etappen und drei Höhenlagen und erzählt Geschichten über das Allgäu – von ganz be- sonderen Menschen und der Vielfalt der Natur. 33 Orte des Allgäus präsentieren sich erstmals gemeinsam unter einem Dach, als eine große Geschichte, die vor vielen Jahren mit dem Eis der Gletscher begann.

Die Salmaser Höhe ist erreicht. Aussicht wunderbar - nur heute nicht!

Omas Brunnenwirtschaft an der Hompessen Alpe, unterhalb der Kalzhofner Höhe liegt vor uns. Die Brunnenkühlung läuft schon - die Sennalpe war aber noch nicht in Betrieb. Jetzt ging es über den Alpweg hinunter nach Kalzhofen.

Bei Wiederholung der Tour werden wir von der Salmaser Höhe hinunter nach Salmas absteigen und mit dem Bus den Rückweg antreten.

Der Teerlatsch geht weiter nach Oberstaufen auf dem Fuß- und Radweg. Rückfahrt mit dem Zug. Dieses Bild entstand im Immenstadter Bahnhof. Weder die Stacheln der Vogelbarriere noch die Überwachungskamera konnten die Taube abhalten.

 

Drucken E-Mail

Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular