Fischen - Maderhalm - Niederdorf - Jägersberg - Kreben - Fischen

Gehzeit ca. 3 Std.

Aussichtsreiche Kennenlernrunde rund um Fischen im Allgäu.

In 900 m Höhe gelegen steht der ca. 200 Jahre alter Berggasthof mit angrenzender Landwirtschaft im Ortsteil Jägersberg von Fischen im Allgäu.

Jägersberg wurde erstmals 1361 als Bischofsberg ob Langenwang unkundlich erwähnt und war dann ab 1554 als Auffm-Berg bekannt. Ulrich Jäger, genannt der “Vogler” wohnhaft 1566 und noch 1597 zu Auffm-Berg gab diesem Ort seinen heutigen Namen. Er war Leibeigener des Freiherrn Georg von Königsegg zu Rothenfels und wurde von diesem zu 300 Gulden wegen Fangen eines Federwildes und als Rädelsführer des letzten Bauernaufstandes 1597 in Immenstadt vom Bauernschinder Georg gefangen und verurteilt.

Über die Wiese vor dem Gasthaus Jägersberg, nach einem kurzem Zwiegespräch mit den Gänsen, weiter über den Pfad nach Kreben. Hof und Kreben sind Einöden am Hang des Jägersberges. Denkmalgeschützte Häuser prägen die dörfliche Bausubstanz.

Ein kleines Stück auf der Straße nach Wasach hinunter. Um dann den kleinen, steilen Pfad hinunter an die Mac Donald Kreuzung zu nehmen.

Hier am besten den Schildern folgen und die Unterführung unter der B 19 nutzen, erst entlang der Breitach, dann mit Sichtkontakt auf den Illerursprung und weiter mit der Iller nach Fischen laufen.

Nach dem Kinderheim Marianne abbiegen Richtung Langenwang. Vorbei an der kleinen Kapelle.

 

Drucken E-Mail

Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular