Fellhornbahn Mittelstation - Richtung Fidererpasshütte - Kühgundalpe - Rossgungscharte - Taufersbergalpe - Vordere Taufersbergalpe - Rappenalpttal

Gehzeit: 6 Stunden

Auffahrt mit der Fellhornbahn ! Trittsicherheit, Kondition und Schwindelfreiheit erforderlich.

(Abstieg über Guggersee in die Birgsau 7 Std.) 

Helieinsatz für den Ausbau der Beschneiungsanlage
Vorbei an Knabenkraut-Kolonien und Abzweig zum Dreiländerklettersteig
An der Kühgundalpe kann man oben die Fidererpasshütte erkennen. Wir biegen hier rechts ab (Krumbacher Höhenweg) hinauf zur Rossgundscharte
Die Rossgundscharte ist erreicht. Wegverlauf Richtung Taufersbergalpe. Kurze Rast - Blumen und Aussicht genossen. Weit und breit kein Mensch.
 
Gegenüber Blick auf die Enzianhütte und etwas weiter oben auf die Rappenseehütte
Allgäuer Dreigestirn: Trettach, Mädelegabel und Hochfrottspitze. Das Dach des Waltenbergerhauses war ebenfalls erkennbar. (Bild unten re.: die Enzianhütte)
Nachdem es anfing zu regnen änderten wir unseren Plan über das Guggerseele hinunter in die Birgsau abzusteigen und bogen an der hinteren Taufersbergalpe ab hinunter ins Rappenalptal. Dieser Abstieg ist ebenfalls steil, aber etwas kürzer und man muss anschließend auf dem asphaltieren Alpweg vorlaufen. 
Das Wetter besserte sich wieder. Bei den Vorderberghöfen legten wir eine Knieerholungs- und Stärkungspause ein.
 

Dieses Gebilde entdeckten wir am Ausgang des Rappenalptales. Vermutlich soll es einen Bergsteiger nach kilometerlangem Asphaltmarsch darstellen. Mit dem Bus von der Haltestelle Eschbach ging es zurück.

Abstieg über das Guggerseele im September.

Ab hier geht es steil hinab in die Birgsau. Blick hinaus in Richtung Oberstdorf. Am linken Bildrand der alte Weg. Der neue Weg verläuft etwas sanfter in diesem Abschnitt bergab.
Die Skiflugschanze leuchtet in der Ferne.

 

Drucken E-Mail

Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular