Auf den Gaisberg (1373m) bei Tiefenbach

Gehzeit: ca. 3,5 Std. Hm im Auf-/Abstieg: ca.550 m

Die Tour startet man am besten direkt in Tiefenbach, biegt dann in die Falkenstraße ein. Dieser Straße folgt man bergauf. Sie führt steil bergauf bis zu einem kleinen, weißen Wasserhäuschen, dort hat man einen schönen Blick über Tiefenbach. Weiter geht es auf einem breiten Waldweg sehr steil aufwärts. Kurz vor dem Gipfel steht man auf einer freien Wiese, die sich bis zum runden Gipfel des Geißbergs hinaufzieht (1372m). Der Panormablick reicht vom Grünten über die gesamte Kette des Allgäuer Hauptkamms bis zum Fellhorngrat. Der Abstieg erfolgt zuerst über einen moorigen Pfad und dann auf markierten Wanderwegen vorbei an der Falkenberg Alpe und über den Falkentobelweg zurück zu unserem Ausgangspunkt (Wasserhäuschen) nach Tiefenbach.

Wir sind den Gaisberg vom Lochbachtal angegangen, als Verlängerungstour nach einer Tour auf den Besler. Wegen Holzfällarbeiten mussten wir wieder ein Stück Weg zurücklaufen um dann über die Falkenalpe abzusteigen.

Das Gipfelkreuz hat schwer gelitten.

 
Also wieder kehrt, ein Stück zurück und hinunter über die Falkenalpe. 
Der Regen der vergangenen Tage hatte den Boden ganz schön aufgeweicht. 
 Blick auf Tiefenbach vom weißen Häuschen ausgesehen. Genau hier kommt der Abstiegsweg aus dem Wald heraus.

 

Drucken E-Mail

Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular