Schneeschuhtour auf den Hochschelpen bei Balderschwang:

Verkehrsanbindung: Mit dem Linienbus nach Balderschwang (Naturpark Nagelfluh) oder mit dem PKW.

Ausgangspunkt: Haltestelle Balderschwang am Anger (Parkplatz Scheuenalp)

Gehzeit je nach Verhältnissen und Tageskondition ca. 3 1/2 Std.

Im Gipfelanstieg erhielten wir Spurhilfe. Geschwitzt haben wir trotzdem.

Der Ausblick ist einfach fantastisch. Vom Grünten über die Sonnenköpfe, Trettachspitze, Gottesackerwände, Diedamskopf bis in den vorderen Bregenzerwald.

Wir haben diesmal den Abstieg über das Güntle vorbei an der Bodenseehütte nach Balderschwang gewählt. Unsere nette Aufstiegsspurhilfe aus Oberschwaben wollte noch den Feuerstätterkopf bezwingen. Dieses Mal  sind wir über den Winterwanderweg und Rodelweg zur Bodenseehütte abgestiegen.

 

Variante: Balderschwang am Anger - Hochschelpen - Sättele - Bodenseehütte - Balderschwang

Verkehrsanbindung: Mit dem Linienbus nach Balderschwang (Naturpark Nagelfluh) oder mit dem  PKW. Wir haben es mit 2 Autos organisiert und davon eines am Tourende, bei der Brücke über die Ach (die Straße führt weiter hinauf zur Bodenseehütte) geparkt.

Gehzeit je nach Kondition und Spurverhältnissen unterschiedlich. Wir haben 3 1/2 Stunden benötigt.

Trotz absehbarer Null-Fernsicht starteten wir fröhlich vom Parkplatz der Scheuenalpe.

Bis alle die Tapper an den Beinen hatten, dauerte es eine Weile. Ein Stück weit führt uns die Route entlang der Loipe. Bitte nicht die Loipenspur benutzen!

Wir hatten Glück, Tourenskigänger hatten schon eine Spur angelegt. Trotzdem kamen wir gut ins Schwitzen.

Es hatte schon etwas meditatives, wenn man die Stille um sich hat und sich nur auf seinen Atem und Schritt konzentriert.
Auch tappen will gelernt sein!  
 
Bei bestem Wetter hat man hier oben einen fantstischen Rundblick über den Bregenzerwald, Allgäuer Hochalpen und das Vorgebirge. Nach einer kurzen Rast ging es weiter Richtung Burglhütte. Bergabgehen und das Gleichgewicht halten gelang den Mädels besser wie den Herrlichkeiten!

An der Burglhütte wurde noch einmal eine Pause eingelegt, bevor der Abstieg nach Balderschwang über denTiefen Graben und der Burstalpe zwischen die Beine genommen wurde.

  Die Kässpatzen am Abend schmeckten besonders gut!

 

Drucken E-Mail

Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular