Rad-Rundtour: Fischen - Oytal - Stuibenwasserfall - Käseralpe - Fischen

Geeignet für Trekkingrad, MTB und E-Bike (Stromradler)

Höhendifferenz: 730 m   Gesamtanstieg: 730 m    Länge: 36,7 km

Wir starten vom Haus auf dem Feldweg Richtung Kirschbaum am Stinesser, inks hinunter auf schmalem Weg bis zum Fußweg re. Richtung Mühlenstraße. Auf dieser vorbei an der historischen Säge, dem Freizeitbad Fischen nach Langenwang. Auf dem Radweg bis zum Kreisel vor Oberstdorf. durch den Ort, vorbei an der Talstation der Nebelhornbahn zur Brücke über der Trettach.

Nach der Überfahrung derselben re. abbiegen und auf dem Grubenweg entlang der Trettach, vorbei am Gasthaus Jägerstand (re. Seite der Trettach) bis zum Abzweig links in den Dr. Hohenadl Weg einbiegen. Bitte immer rücksichtsvoll mit den Fußgängern umgehen.

Leicht am Bachlauf bergan radeln bis der Weg in die Oytalstraße einmündet. Im letzten Drittel diese Etappe hört man Pumpgeräusche die von einem hydraulischen Widder kommen. (Dies ist eine Pumpe, die mit Wasserkraft betrieben wird.) Absteigen und sich diese geniale Konstruktion in Arbeit anzuschauen ist lohnend.

 

In Oberstdorf am Kurpark kann man weitere Hinweise auf diese Hydraulische Pumpe finden. Allerdings nicht mehr in Betrieb.

 

Hydraulische Pumpe nicht mehr in Betrieb -OberstdorfOberstdorf am Kurpark - Brunnen mit Widder und Deichsel

An der Einmündung des Weges in die Oytalstraße sich linkshalten und kurz drauf durch die Allee bis zum Oytalhaus strampeln. Auf breitem Schotterweg vorbei an der Gutenalpe (während der Alpzeit bewirtschaftetet), je nach Wasserstand lustig durch 2 Bäche in Serpentinen an Höhe zu gewinnen. Vorbei am Stuibenwasserfall führt uns der Weg weiter bis in den Hochtalkessel der Käseralpe. Kurz drauf ist das Etappenziel (während der Alpzeit bewirtschaftetet) erreicht.

Der Rückweg wird wie der Hinweg angegangen bis zum Abzweig des Dr. Hohenadl Weges. Hier bleiben wir aber auf dem Oytalsträßlein und genießen die Ausblicke auf Oberstdorf und das Trettachtal. Vorbei an der Erdinger Arena hinunter Richtung Trettachbrücke. Vor der Brücke re. abbiegen, am Eisstadion vorbei, ein gutes Stück der Straße folgend später wieder die Trettach zu überqueren.

Hier besteht die Möglichkeit bequem über den Illerradweg über den Illerursprung zurück zu radeln.

Die noch nicht Müden wählen den breiten Wiesenweg nach Rubi, noch mal eine kurze Etappe bergauf auf dem Wiesenweg in Richtung Reichenbach. Kurz durch den Ort und dann dem Wegweiser folgend (Schöllanger Burg, Fischen) links haltend durch Widum unterhalb der Schöllanger Burg über die Illerbrücke nach Fischen und zum Ausgangspunkt zurück zu fahren. Durch denn vielen Niederschlag der letzten Tage mussten die Fahrräder daheim kurz von Schlammspritzern befreit werden.

Wir haben den Einkehrschwung auf dem Rückweg in der unteren Gutenalpe genommen. Vor der Hütte im Garten oder in der gemütlichen Stube warten deftige Brotzeiten, kühle Getränke oder eine Tasse Kaffee mit selbstgebackenem Kuchen.yes

Der Stuibenfall

befindest sich im steilsten Stück des Anstieges zwischen der Unteren-Guten-Alpe und der Käseralpe. Der etwa 25m hohe Wasserfall fällt hier vom Alpboden der Käseralpe über eine Geländestufe hinunter.

Bei großen Wassermassen kann man hier die Gischtwolke bereits weit vom Tal aus erkennen. Der Aufprall des Wassers ist so kraftvoll, dass es als feiner Wasserstaub in die Höhe steigt.

 

Rad: Fischen-Oytal-Stuibenwasserfall-Käseralpe-Rundtour
Ferienwohnungen Plangger im Frühjahr - Ihr Standpunkt im Allgäu

Jetzt buchen

 

Drucken

Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular